Die Geschichte der Firma

1972 wurden die ersten Hi-Fi Produkte hergestellt. Sobald sie fertig waren und die Freunde sie probiert hatten, wurden sie sofort angefragt und eingekauft. Das hat jahrelang das Weiterexperimentieren ermöglicht und ist gleichzeitig das Haupthobby geworden, um das herum alles geplant wurde: Studium, Arbeit, Haus…

Das Herstellen von elektroakustischen Apparaturen nur aus Leidenschaft und nicht zum Verdienen hat die Unabhängigkeit in der Forschung und in der Projekt- und Ausführungszeit erlaubt.

1999 kam die Entscheidung, sich mit der High End Welt zu konfrontieren und die Firma DOMA wurde gegründet.

Es wurde ein Gebäude gekauft, um einen Hörsaal mit der LEDE Technik und ein modernes elektroakustisches Labor mit den besten elektronischen und akustischen Analyseinstrumenten zu bauen.

Es wurden die Projekte SuperDOMA und der Newsletter DOMA NEWS geboren.

Entscheidend wurden das Treffen mit einem anderen Fan des High End und die kleine Produktion der von Projekten, damit die Einkommen eine weitere Investition in die Forschung erlauben konnten.

Die Ausstellung des ersten DOMA Geräts, der Vollverstärker Grido 30, fand in dem Showroom „Alta Fedeltà“ in Bologna statt und es war ein so großer Erfolg, der viele Begeisterte aus ganz Italien anlockte.

Ein Projekt über neue Lautsprechersysteme fing an: Die Geräte sind der DOMA-Qualität angemessen und geeignet für die Ansprüche des Markts.

2003 wurde der erste DOMA-CD-Player herausgegeben und es war schon klar, dass es sich um ein gut gelungenes Produkt handelte.

Im Oktober 2004 wurde im Autohaus Tirreno in Livorno auf Grund der Preisverleihung für den besten Verkaufsumsatz das erste DOMA-System ausgestellt: CD-Player Grido, Vollverstärker Grido 30, Lautsprechersystem Jaguar.

2005 wurde mit der MFB einen Vertrag für den Vertrieb der DOMA-Produkte und für die Internetseite domaudio.it. abgeschlossen.

Im selben Jahr wurden der monophonische Endverstärker Grido 100 geboren. Das Bild zeigt eine Phase der Herstellung.

Im folgenden Jahr wurde der starke Vollverstärker Grido 100 angefertigt.

Im Bild sieht man das Einlaufen am Ende der Herstellung.

Am 19. Juni 2006 wurden der Verstärker Grido 100 und der Prototyp des CD-Player Grido Herrn Roberto Lucchesi, Direktor, und Herrn Fabrizio Montanucci, technischer Direktor der Zeitschrift „Audio Review“ vorgestellt. Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch ein interessantes Gespräch mit Herrn Gian Piero Matarazzo führen.

Im Januar 2007 wurden die Ergebnisse des Tests in der Nummer 275 der Zeitschrift „Audio Review“ herausgegeben.

Immer noch 2007 wurde die Verbreitung unserer Marke in ganz Italien vollendet.

Ab dem Jahr 2009 fingen wir an, an Ausstellungen wie z.B. Roma High End, Mailand High End, Top Audio, Napoli High End, Gran Galà dell’Alta Fedeltà, usw. teilzunehmen, haben währenddessen neue Freundschaften geschlossen und die Zusammenarbeit mit wichtigen Fachmenschen, darunter Renato Giussani, begann.

Im Jahr 2014, auf Grund des 15-jährigen Jubiläums der Firma DOMA, wurde eine neue Serie von Produkten vorgestellt: Die Serie K, die sich neben die vorigen Serien stellte.

Eine neue Internetseite erschien: www.domaudio.com.